Funkmeldeempfänger werden von unseren Kameraden rund um die Uhr am Mann geführt.

 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr  

 

Die Funkmeldeempfänger sind auf eine Frequenz des 4m BOS Funknetzes programmiert. Sobald die für die Melder programmierte Schleife erkannt wird, wird ein Alarmton abgespielt. Der Feuerwehrmann weiß nun, dass er sich auf den Weg zum Gerätehaus machen sollte.

Nach Beendigung des Alarmtons wird der Funkkanal übertragen und die Alarmdurchsage abgespielt.